Wohnhaus Gartenstrasse Baden

Wettbewerb 2013/1. Preis, Ausführung 2016

Der kräftige Gebäudeausdruck behauptet sich in der unmittelbaren Nachbarschaft. Das tiefengestaffelte Holzkleid verleiht dem Wohnhaus aber eine warme Tonigkeit. Zur Strasse erzeugen französische Fenster einen städtischen Charakter. Mit dem Laubengang zum Hof kommt der genossenschaftliche Gedanke zum Tragen. Der Gartenhof und die Dachterrasse mit Waschküche machen den Laubengang zu einem wichtigen Ort der Begegnung. Auf die ambitionierten Mietpreisvorgabe haben wir mit einer flächeneffizienten Gebäudetypologie reagiert. Die Wohnungen sind auf dem Prinzip der Raumfolge aufgebaut und funktionieren ohne Erschliessung. Innere Verglasungen erzeugen eine hohe Durchlässigkeit sowie eine Nutzungsflexibilität für die Bewohner. Das Jahreszeitenzimmer lässt sich dabei über die ganze Raumbreite öffnen. Die innere Materialisierung wird durch einen Edelrohbau geprägt. Geschlämmerter Kalkstein kontrastiert sich mit dem hölzernen Verglasungen.